trans-acta Datenschutz - "we protect & serve"    

Ein starkes Team für Ihren Service aus einer Hand. trans-acta -"we protect & serve"

Hier finden Sie wissenswertes und informatives über die Arbeit rund um das Thema Datenschutz.


1.
Die Risiko DATENSCHUTZ-FOLGEABSCHÄTZUNG


 

 Elemente eines Prozesses zur DatenschutzFolgenabschätzung

 

Es eine Vielzahl unterschiedlicher Ansätze für DatenschutzFolgenabschätzungen sowie Prozesse zu deren Durchführung. Die Abbildung zeigt einen prototypischen Prozess, der auf einer umfangreichen Analyse bestehender organisatorischer Abläufe basiert und solche Elemente kombiniert, mit denen in der Praxis die bestmöglichen Resultate erzielt wurden. Obwohl der Prozess als weitgehend linear dargestellt ist, kann es notwendig sein, bestimmte Schritte mehrfach zu durchlaufen, bis eine akzeptable Lösung gefunden ist.  

Der Ansatz stellt die Reproduzierbarkeit und Überprüfbarkeit der Ergebnisse sicher. Damit ist es für Dritte (u.a. die zuständigen Datenschutzbehörden) möglich zu kontrollieren, ob rechtliche Vorgaben eingehalten werden. Ein standardisiertes Verfahren versetzt Kunden bzw. Betroffene zudem in die Lage, die Datenschutzfolgen verschiedener Lösungen miteinander zu vergleichen. Schließlich fokussiert das Verfahren nicht nur auf eine Technologie oder Anwendung, sondern ist technologieneutral formuliert. Dies hilft, den Aufwand für die wiederholte Durchführung gering zu halten.   

Der Gesamtprozess  gliedert sich in drei Phasen, eine Vorbereitungsphase, die zur Organisation der Datenschutz-Folgeabschätzung dient, die eigentliche Bewertungsphase sowie eine Berichts- und Maßnahmenphase. In den folgenden Abschnitten werden die drei Phasen und die darin zu durchlaufenden Schritte näher erläutert. 

I 01: Vorgehensweise für die Durchführung 


Quelle

Forum Privatheit und selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt

       Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.